HURLEY

Hurley Phantom Doom Boardshorts

  • Im Angebot
  • €59,95
  • Normaler Preis
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Gegründet 1979 von Bob Hurley im sonnigen Kalifornien, mit dem Hauptsitz in Costa Mesa als Hurley Surfboards. Hurley arbeitete fünf Jahre lang als Surfbrettformer für verschiedene Unternehmen, u.a. Blitz. Während Hurley als einer der ersten Shaper in Südkalifornien bekannt wurde, lizenzierte er die US-Rechte an der aufstrebenden australischen Surfmarke Billabong und gründete 1983 Billabong USA. Mitte der 1980er-Jahre ging es Billabong USA sehr gut. Bob und sein Team waren entschlossen, anders zu denken und zu handeln. Das Team übernahm die volle Verantwortung für Design, Beschaffung, Marketing und Finanzierung. 1998 standen die US-Lizenzrechte für Billabong zur Erneuerung an, nachdem das Unternehmen in Amerika einen Umsatz von über 70 Mio. USD erzielt hatte. Das USA-Managementteam entschied, die USA-Lizenz für Billabong USA nicht zu verlängern, und 1999 wurde Hurley International geboren. Ein wesentlicher Teil für den Erfolg des Unternehmens war die Unterstützung von Pop-Punk-Bands wie Blink-182 und All Time Low. Aufgrund ihres Engagements in der Musikindustrie sponsert Hurley die Heavy Metal-Band Avenged Sevenfold und die Reggae-Band The Green.